HYPO NÖ bereist mitten in der Vorbereitung

Seit 18. Juli wird bei HYPO NÖ wieder ordentlich geschwitzt. Hochmotiviert trafen sich Johanna Schindler & Co zu den ersten Trainingseinheiten. Auch die Auslosung für die kommende Saison in der WHA MEISTERLIGA wurde dieser Tage abgeschlossen. Das Team von Feri Kovacs startet am ersten Septemberwochenende 03.9. zu Hause gegen die Union APG Korneuburg Handball Damen in die Saison 2022/23! Auch die Teilnahme am EHF European Cup und der Einstieg in Runde zwei gegen VfL Oldenburg (GER) ist bereits fix!


298626744_10158751592381434_6633339631636112221_n.jpg-Handball Hypo NÖ

Vorbereitung

Am Donnerstag den 28.07 stand bereits das erste Test-Spiel in der Südstadt gegen das Slowakische Team Duslo Sala an. Hier konnten sich die Fans erstmals ein Bild von den Neuzugängen sowie bereits bekannten Spielerinnen machen. Am 02.08. trafen die Damen auf den deutschen Erstligisten Neckars Ulm. Weiter gingt es am 04.08. gegen den ungarischen Zweitligisten Kispest. Ein weiteres Test-Spiel in der Südstadt im August stiegt am Donnerstag den 11.08. um 19:00 Uhr gegen das Ungarische Team Szombathely.

WHA Meisterliga

Zum Auftakt der WHA Meisterliga treffen unsere Damen zu Hause auf die Union APG Korneuburg Handball Damen. Davor geht es am 27.08 gegen den WAT Atzgersdorf um den ersten Titel der Saison, den ÖHB Supercup! "Wir peilen den vierten Supercup-Sieg in Folge an. Das Ziel dieses Jahr ist, erneut das Tripple zu holen - daher wollen bei diesem Spiel den ersten Meilenstein setzen.
Nebenbei ist diese Begegnung natürlich auch ein Wegweiser für die kommende Saison und dient zur Vorbereitung. All unsere neuen Spielerinnen müssen erfolgreich in das Spielsystem und in unsere Mannschaft integriert werden. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel
." – so Chefcoach Feri Kovacs.

Qualifikation zur European League-Gruppenphase

Damen-Rekordmeister Hypo Niederösterreich trifft zum Auftakt der Qualifikation zur European League-Gruppenphase auf den VfL Oldenburg (GER) und hat im Hinspiel Heimrecht. Oldenburg qualifizierte sich durch den Einzug ins DHB-Finale, in der Meisterschaft belegte der Verein aus Niedersachsen Rang zwölf. „Teams aus der Deutschen Bundesliga sind gegen uns immer in der Favoritenrolle“, betont Hypo-Coach Ferenc Kovacs. Spieltermine sind der 08./09. und 15.- 16. Oktober.