U 13

Hypo Noe Fotos_2092_2015_09_13.JPG

Trainingszeiten

Montag 16:30 - 18:00 Uhr (Halle 1)
Dienstag 18:30 - 20:00 Uhr (Halle neu)
Donnerstag 17:00 - 18:30 Uhr (Halle neu)

PlatzTeamSpieleToreDifferenzPunkte

Berichte U13 Jg 2002

 

21./22. Mai 2016

 

Österreichische Meisterschaften U13 in Wien

HYPO U13 wird Vize-STAATSMEISTER

 

Auch heuer hatten sich unsere U13-Mädels als NÖ-Landesmeister für die Staatsmeisterschaften qualifiziert und auch dieses Mal wurde der Titel in Wien Atzgersdorf ausgespielt.

 

Ansonsten gab es aber doch einige Unterschiede zum letzten Jahr: So beispielsweise die Besetzung, denn es nahmen mit den MGA Fivers, SSV Dornbirn Schoren und Union St. Pölten Frauen gleich drei neuen Mannschaften teil. Weiters hatten heuer 6 Mannschaften genannt und es wurde wieder in zwei Vorrunden-Gruppen gespielt und schlussendlich war das Wetter zwar schön, aber nicht so tropisch heiß wie im letzten Jahr. Beste Voraussetzungen also für ein schönes Meisterschafts-Turnier.

 

Im Eröffnungs-Match am Samstag gegen die für uns noch weitgehend unbekannten MGA Fivers taten sich die von Katrin gecoachten HYPO-Mädels nach einem recht zähen und müden Beginn anfangs recht schwer, doch bis zur Pause brachten sie das Spiel unter Kontrolle (10:7), wobei sich vor allem Nina und Ana vom Aufbau und Jill vom linken Flügel immer wieder durchsetzen konnten. Nach Seitenwechsel war HYPO zwar keineswegs dominant, aber letztlich doch ungefährdet und fixierte einen soliden Einstand ins Turnier 16:12 (10:7).

 

Auch in der zweiten Partie am Abend gegen SSV Dornbirn Schoren war der Anfang durchwachsen, nach etwa 10 Minuten kamen die Mädels dann aber auf Touren und zogen, angeführt durch Treffer von Ana und Nina, bis zur Pause auf 11:5 davon. Damit war die Vorentscheidung gefallen und Katrin konnte in weiterer Folge nahezu alle Spielerinnen durchwechseln. Mit erwähnenswert der Auftritt von Tijana in Hälfte zwei, die sich mit ihren neuen Toren innerhalb von 15 Minuten in Trance schoss. Endstand: 26:14 (11:5)

 

Damit war HYPO als Sieger der Vorrunden-Gruppe B im Halbfinale.

 

Dort warteten am Sonntag die Mädels aus St. Pölten, mit denen unsere Mädels bereits Seite an Seite fürs Team-NÖ beim Bundesländerturnier gekämpft hatten und die HYPO immerhin die einzige Saisonniederlage in der Meisterschaft zugefügt hatten. HYPO war zwar Favorit, aber jedenfalls gewarnt. Dementsprechend konzentriert gingen sie daher an die Aufgabe heran und diesmal klappte der Start viel besser als in den beiden ersten Partien. Doch die Mädels aus St. Pölten blieben hartnäckig dran und scorten immer wieder vom Flügel. Pausenstand 9:7. Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig, HYPO führte zwar immer mit +3 bzw. +4, aber so richtig tiefenentspannt war man nicht. Erst am Ende fixierten die Mädchen den Endstand von 16:10.

 

Damit standen sich im Finale erneut, wie schon in den beiden Jahren davor, die beiden bislang noch ungeschlagenen Teams von HYPO und dem Titelverteidiger und Titelfavoriten WAT Atzgersdorf gegenüber. Nachdem unsere Mädchen letztes Jahr in die Finalpartie allerdings mit riesigem Respekt und ohne großes Vertrauen gegangen waren, war die Situation heuer ganz anders. Selbstvertrauen und Erfahrung waren da und dem Gros unserer Mädels war der Kern der Mannschaft aus Atzgersdorf natürlich auch schon bestens bekannt - allein heuer waren sie schon mehrfach in entscheidenden Partien aufeinander getroffen (beim Bundesländerturnier (Niederlage) sowie bei den internationalen Turnieren auf der Schmelz und in Prag (Siege)) und die Mädels wussten, dass sie auch hier ihre Chancen bekommen würden.

Davon merkte man in den ersten Minuten allerdings gar nichts und HYPO legte einen klassischen Fehlstart hin - nach nur 7 Minuten stand es 6:1 für Atzgersdorf. In dieser Phase zeigte sich, dass der in der Defense so oft gepredigte Satz "Hände rauf" nicht nur eine leere Phrase ist - möglicherweise hätten sich dadurch einige der per Schlagwurf erzielten Tore vermeiden lassen.

Doch die HYPO-Mädels gaben sich auch diesmal nicht geschlagen und fighteten sich ins Spiel zurück. Vor allem Kati vom Aufbau und vom Siebenmeter und Naomi vom rechten Flügel schlugen in dieser Phase immer wieder zu. HYPO war zurück: Halbzeitstand 12:12.

Nach der Pause kamen unsere Mädels hellwach aus der Kabine und zogen unter dem Jubel des Publikums gleich auf 15:12 davon - an dieser Stelle ein großes Dankeschön für die lautstarke Unterstützung durch die anderen Mannschaften und deren Fans !

Doch auch die Mädchen aus Atzgersdorf bewiesen nun ihrerseits Moral, fanden zurück ins Spiel und konnten das Match 10 Minuten vor dem Ende wieder egalisieren. Leider passierten uns gerade in dieser Phase einige Fehler in der Deckung kombiniert mit Stangen- und Fehlwürfen im Angriff und dies brachte die Vorentscheidung zugunsten der Wienerinnen, die am Ende cleverer und stärker waren. HYPO schaffte die erneute Wende nicht mehr und das Spiel endete mit 18:22.

 

Damit hat es erneut nicht ganz zum Titel gereicht, aber es zeichnen sich hier wohl in den nächsten Jahren noch weitere spannende Endspiele dieser Art ab.

 

Gratulation an die Mädchen aus Atzgersdorf zur Titelverteidigung und natürlich auch Gratulation an unsere Mädels und an Katrin und weiterhin viel Erfolg!

 

Die Mannschaft ÖMS WU13-2016:

Kati PANDZA; Ana PANDZA; Nina WILDHACK; Tijana LUKIC; Jill NITTMANN; Karla BARNJAK; Naomi KNULL; Bojana MATIC; Steffi WECH; Patricia TOMIC-KESINA; Eleonora  STANKOVIC; Samra DILIC; Maja AVRAMOVIC; Sandra RÜHRIG; Alexandra NUSSBAUMER; Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

Ergebnisse ÖMS WU13-2016:

 

HYPO NÖ – MGA Fivers                           16:12 (10:7)

Ana PANDZA (5/2), Nina WILDHACK (4/2), Jill NITTMANN (3), Naomi KNULL (2), Tijana LUKIC (1), Karla BARNJAK (1/1)


HYPO NÖ – SSV Dornbirn Schoren         26:14 (11:5)

Tijana LUKIC (9), Ana PANDZA (7/1), Nina WILDHACK (5/1), Karla BARNJAK (2/1), Stefanie WECH (1), Eleonora  STANKOVIC (1), Patricia TOMIC-KESINA (1/1)


HYPO NÖ – Union St.Pölten Frauen         16:10 (9:7)

Kati PANDZA (7/4), Ana PANDZA (4/1), Naomi KNULL (2), Nina WILDHACK (1), Tijana LUKIC (1)


HYPO NÖ – Tecton WAT Atzgersdorf         18:22 (12:12)

Kati PANDZA (9/6), Naomi KNULL (4), Tijana LUKIC (2), Ana PANDZA (2), Jill NITTMANN (1)

 

Tore gesamt:

Ana PANDZA

 18/4

Kati PANDZA

 16/10

Tijana LUKIC

 13

Nina WILDHACK

 10/3

Naomi KNULL

   8

Jill Nittmann

   4

Karla BARNJAK

   3/2

Eleonora  STANKOVIC

   2

Stefanie WECH

   1

Patricia TOMIC-KESINA

   1/1

 

All-Star-Team ÖMS WU13-2016 (HYPO-Mädels):

Katarina PANDZA (Aufbau links)

Ana PANDZA (Defense)

 

***************************************************************************

 

NÖ-Team Zweiter beim Bundesländerturnier JG 2002

Knappe Finalniederlage gegen Wien

 

Mit einem HYPO-Beitrag von 5 Mädchen (Kati, Nina, Tijana, Naomi und Sandra (Tor)) startete das Team von Trainer Philipp Wagner in das Bundesländerturnier JG 2002. 

 

Gleich im ersten Match gab es mit 38:6 (17:5) einen Kantersieg gegen Kärnten, wobei sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Im zweiten Spiel wurde dann die Steiermark mit 23:19 (13:11) besiegt. Das dritte Match am Sonntag gewann Niederösterreich souverän mit 23:16 (14:7) gegen Vorarlberg.

 

Damit kam es zum erwarteten Finale gegen Wien (im wesentlichen bestehend aus den, den HYPO-Mädels aus diversen Finali bestens bekannten Atzgersdorferinnen). In den ersten 10 Spielminuten dieser intensiv und beinhart geführten Partie konnte sich keine Mannschaft absetzen - bei 3:4 setzte es dann allerdings eine kurze, aber eiskalte Dusche für unsere Mädchen, denn innerhalb von nur 5 rabenschwarzen Minuten stand es plötzlich 3:10. Damit schien alles gelaufen und in der Tat konnte Niederösterreich den Rückstand bis zur 30. Minute nie auf unter 4 Tore reduzieren.

Doch dann bäumten sich die Mädels noch einmal auf und plötzlich stand es knapp 4 Minuten vor dem Ende nur noch 14:15 und alles war wieder völlig offen. Team Niederösterreich hätte nämlich aufgrund des besseren Torverhältnisses bereits ein Unentschieden zum Titel gereicht. Doch der wichtige Ausgleich wollte trotz etlicher vergebener Chancen minutenlang nicht gelingen und so kam es wie es kommen musste - Wien traf kurz vor dem Schlusspfiff zur 16:14-Entscheidung. Endstand 16:14 (11:6).

 

Gratulation ans Team Niederösterreich und an die beteiligten 5 HYPO-Mädels Kati, Nina, Tijana, Naomi und Sandra.

 

Wien - Niederösterreich 16:14 (11:6)

Tore: Kati PANDZA (3), Katrin BETZ (3), Maria LAUERMANN (3/2); Nina WILDHACK Lajla ALKIC, Anna SCHUHÄKER, Tijana LUKIC, Lea KRAMMER (je 1)

 

 

***************************************************************************

 

6 HYPO-Mädchen im NÖ-Team für das U13-Bundesländerturnier

 

Gleich 6 HYPO-Mädchen auf 6 verschiedenen Positionen schafften den Sprung in den finalen Kader des NÖ-Teams von Trainer Philipp Wagner für das Bundesländerturnier. 

 

Gratulation an Kati, Ana, Nina, Tijana, Naomi und Sandra.

 

In den kommenden Wochen stehen noch drei gemeinsame Kader-Trainings an und Mitte März (12.-13.3.) steht dann das Bundesländerturnier in Wien auf dem Programm.

 

 

***************************************************************************

 

U13 führt in Tabelle

 

Nachdem die U13 im Dezember ersatzgeschwächt einige knappe Partien absolvieren und sogar eine überraschende Niederlage in St.Pölten einstecken musste, erfingen sich die Mädchen im neuen Jahr wieder rasch und eroberten mit drei Siegen in Folge, u.a. im Rückspiel gegen St.Pölten, die Tabellenführung zurück. Derzeit liegen sie mit 4 Punkten Vorsprung und gewonnenem direkten Duell vor St.Pölten auf Platz 1 und damit ist der Landesmeistertitel in Griffweite.

 

Die letzten Spiele:

 

24.1.2016 UHC Stockerau - HYPO 30:36 (13:19)

Tore: u.a. Nina WILDHACK (10); Kati PANDZA (9/2); Tijana LUKIC (6); Karla BARNJAK (4)

 

29.1.2016 HYPO - St. Pölten 22:14 (11:6)

Tore: u.a. Kati PANDZA (11/5); Nina WILDHACK (3); Samra DILIC (3)

 

17.2.2016 Perchtoldsdorf - HYPO 6:42 (4:20)

Tore: u.a. Kati PANDZA (8/1); Ana PANDZA, Tijana LUKIC (je 7); Jill NITTMANN (6)

 

 

***************************************************************************

 

31.10.2015 HYPO - GLK Waldviertel

Sieg gegen Waldviertel

 

Die HYPO-U13 feierte auch im zweiten Spiel einen klaren Erfolg. Nach einem 20:8 zur Pause ging es auch in Hälfte zwei ähnlich weiter, es wurde viel gewechselt und es blieb auch 

Platz für einige Flieger(versuche). Am Ende gewann HYPO ungefährdet mit 39:15.

 

Nina WILDHACK (9); Ana PANDZA (8/2); Anna Dora HAJDU (6/3); Annika LÖSCHNAK (4/1); Kati PANDZA, Jill NITTMANN, Karla BARNJAK (je 3); Tijana LUKIC (2); Maya AVRAMOVIC (1); Patricia TOMIC-KESINA; Sandra RÜHRIG (Tor); Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

 

***************************************************************************

 

 

26. September 2015

 

NÖHV Sichtungsturnier

HYPO 2002 gewinnt U13 NÖHV-Sichtungsturnier

 

Am 26.9.2015 fand in Hollabrunn das Sichtungsturnier der Mädchen der Jahrgänge 2002/2003 statt. Mit dabei waren 11 U13-Mannschaften aus Niederösterreich. Die HYPO-Mädels wurden in eine 6er-Gruppe gelost und mussten daher im Round-Robin-Modus 5 Spiele absolvieren. Demensprechend waren die Spiele mit 12 min und ohne Seitenwechsel kurz, es galt aber gerade deshalb volle Konzentration zu bewahren, denn ein schlechter Start wäre angesichts der kurzen Spielzeit schwer auszubügeln gewesen. Dies gelang den Mädchen sehr gut und sie gaben sich in keinem Spiel eine Blöße. Ohne Punktverlust und mit einer Tordifferenz von +40 gewannen sie die Gruppe und trafen im Finale auf den Sieger aus Gruppe B St. Pölten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang dann aber auch im Finale ein ungefährdeter 10:6 Sieg.

 

Schlussendlich wurden auch 8 unserer U13-Mädels (Kati, Ana, Nina, Tijana, Naomi, Sandra, Steffi, Alex) für die Trainings der niederösterreichischen Landesauswahl bei Trainer Philipp Wagner ausgewählt.

 

Die Ergebnisse:

http://www.noehv.at/de/newsshow-noehv-sichtungsturnier-u13w

 

Videos zu den Spielen:

http://sportvideos365.tv/platintv//play/handball/26-09-2015/306-hypo-u-14-st-poelten-ufh-u-14

 

 

***************************************************************************

 

3.-6. September 2015

 

Internationales Schmelz Turnier

HYPO 2001 gewinnt Schmelz Turnier 2015 !

 

Zum Saisonauftakt stand auch heuer wieder das bereits 23. Internationale Handballturnier auf der Schmelz statt und für die neue Trainerin Karin war es das erste große Turnier mit ihrer neu übernommenen U14 Mannschaft.

 

Leider war das Wetter dieses Mal etwas durchwachsen, aber zumindest am Freitag konnte noch im Freien gespielt werden. Nach klaren Auftaktsiegen gegen JSG Fürther Land (GER) (14:4) und HC Subotica Mavla (SRB) (25:6) wartete im dritten Gruppenspiel mit WAT Atzgersdorf gleich der erste große Kracher. So hatte HYPO2001 noch im Juni eine bittere Niederlage im Finale der ÖMS einstecken müssen und etliche der 2002er Mädchen hatten sogar drei große Finali in Serie gegen Atzgersdorf verloren, einschließlich des letztjährigen Finales des Schmelzturniers. Die Anspannung war vor dem Spiel dementsprechend groß, doch diesmal waren die HYPO-Mädchen besser und gewannen mit 14:11.

 

Am Samstag setzte dann der befürchtete Regen ein und die weiteren Spiele wurden in der Halle ausgetragen. Aber auch in den letzten beiden Gruppenspielen gegen ZV McDonalds Wiener Neustadt (15:8) und Union Korneuburg (18:8) war HYPO nicht zu schlagen und so ging man als Gruppensieger ins Halbfinale.

 

Dort wartete HSG Bärnbach/Köflach, aber auch die Steirerinnen konnten HYPO nicht gefährlich werden: 21:14.

 

Und so kam es wie es kommen musste und zwar zum Finale in der Wiener Stadthalle erneut gegen WAT Atzgersdorf, die sich ihrerseits im zweiten Halbfinale gegen die MGA Fivers durchgekämpft hatten. Die Nervosität vor dem Spiel war groß und die letzten Niederlagen hatten doch einige Kratzer im Selbstbewusstsein hinterlassen. Doch Trainerin Karin hatte die Mädchen gut vorbereitet und eingeschworen. HYPO ging mit viel Euphorie und Leidenschaft ins Match und machte von Beginn an Druck. Die Atzgersdorferinnen konnten sie oft nur mit Fouls stoppen und HYPO nutzte die zahlreichen Überzahlsituationen eiskalt aus und dominierte das Spiel. Unerwartet klar der Endstand: 24:16 für HYPO!

 

Alles in Allem ein rundum gelungener Start in die neue Saison !!

 

Nicole HIRSCH, Katarina PANDZA, Larissa BURES, Anja LISCHKA, Ines MIESBICHLER, Mimi THOMASSER, Nina WILDHACK, Bojana MATIC, Claude KOUMGOUE FIDJEU, Tijana LUKIC, Annika LÖSCHNAK, Jill NITTMANN; Lea KRENN (Tor)

Trainerin: Karin HUEMER

 

***************************************************************************

 

26.-30. Juni 2015

 

Internationales Turnier in Makarska

HYPO 2002 erreicht 3. Platz beim Turnier in Makarska

 

Im Juni nahmen die HYPO-Mädels noch beim stark besetzten 18th International Handball Tournament „Makarska 2015“ in Kroatien teil. Nicht in vollständiger Besetzung und nach einer langen Saison und mit anstrengenden Staatsmeisterschaften in den Knochen konnten die Mädchen aber noch einmal die Kräfte und die Konzentration mobilisieren und feierten einen erfolgreichen Saisonabschluss.

 

Nach Siegen über Jerkovac, Izvidac, Split, Rab und einem Untentschieden gegen Makarska gewann HYPO ihre Gruppe. Im Halbfinale gegen Student Confort erwischten Sie dann aber einen miserablen Start, fanden nie zurück ins Spiel und Unterlagen recht klar. Im kleinen Finale besonnen sie sich dann aber wieder ihrer Stärken und gewannen gegen Makarska deutlich.

 

So stand für die von Ferry gecoachten 2002er Mädchen am Ende ein guter 3. Platz zu Buche.

 

Kati PANDZA, Ana PANDZA, Nina WILDHACK, Naomi KNULL; Anna Dora HAJDU; Jill NITTMANN; Steffi WECH; Patricia TOMIC-KESINA; Isa Lara HAGE; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Ferry KOVACS

 

***************************************************************************

 

13./14. Juni 2015

 

Österreichische Meisterschaften U12 in Wien

HYPO U12 wieder Vize-STAATSMEISTER

 

Erneut hatten sich die U12-Mädels als NÖ-Landesmeister für die Staatsmeisterschaften qualifiziert und erneut wurde der Titel in Wien Atzgersdorf ausgespielt. Aufgrund der Teilnahme von nur 5 Mannschaften gab es diesmal eine 5er Gruppe im Round Robin Modus. Für Spannung war aber dennoch gesorgt, denn laut Spielplan warteten die schweren Gegner Eggenburg und Atzgersdorf erst am Sonntag.

 

Bei schwülen 35 Grad Außentemperatur herrschten in der Halle fast subtropische Bedingungen und die Turnierleitung hatte zur Mitte jeder Halbzeit zusätzliche Trinkunterbrechungen angesetzt.

 

Im Eröffnungs-Match am Samstag gegen Alpla HC Hard ließen die von Katrin und Gabi gecoachten HYPO-Mädels trotzdem nichts anbrennen. Sie begannen konzentriert und konnten sich von Anfang an absetzten. Vor allem über die beiden Flügel Nina und Naomi liefen viele Angriffe und HYPO konnten den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Am Ende gewann HYPO ganz klar mit 18:6 (9:3).

 

Die zweite Partie am Nachmittag gegen HSG Bärnbach/Köflach war bei großer Hitze recht zäh und anfangs kein spielerisches Highlight. Erst nach 15 Minuten gelang es den Vorsprung etwas auszubauen und damit war dann der Widerstand gebrochen. Diesmal waren vor allem Kati und Ana über die Mitte erfolgreich. Gleichzeitig bildete Sandra einen überragenden Rückhalt. Endstand 28:14 (14:9).

 

 

Damit übernachtete HYPO ungeschlagen und als Tabellenführer.

 

Im ersten Spiel des zweiten Tages warteten dann mit den Mädchen aus Eggenburg HYPOs Lieblingsgegnerinnen. Beide Mannschaften waren vollzählig und konnten in stärkster Besetzung antreten – jedenfalls ein würdiges Saison-Abschlussmatch der beiden NÖ-Teams gegeneinander. In einer rasanten Partie entwickelte sich der erwartete Schlagabtausch und bis zur Pause konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen (14:12). Doch HYPO erwischte einen tollen Start in die zweite Hälfte und in der 24. Minute stand es 18:12. Diesen Vorsprung ließen sich die Mädels dann nicht mehr nehmen und spielten die Partie gegen die starken Mädchen aus Eggenburg sicher nach Hause. Endstand 24:20 in einem sehr ansehnlichen Spiel.

 

Damit war die Vorarbeit geleistet und in der letzten Partie mit Finalcharakter standen sich die beiden noch ungeschlagenen Teams von HYPO und dem großen Titelfavoriten und Titelverteidiger WAT Atzgersdorf gegenüber. Letzter hatte sich ja im Finale der letztjährigen U11-Meisterschaft in der Verlängerung gegen HYPO durchgesetzt. Bei ohrenbetäubender Lautstärke und doch etwas aufgeheizter Atmosphäre erwischten unsere Mädels einen guten Start und konnten die Anfangsphase offen halten. Beide Teams spielten mit solider und konsequenter Verteidigung und Tore blieben Mangelware. Dennoch gelang es den körperlich eklatant überlegenen Atzgersdorferinnen mit Fortdauer des Spiels langsam Tor für Tor wegzuziehen. Leider waren auch einige ruppige Szenen dabei und Kati musste noch vor der Pause nach einem Foul verletzt ausscheiden und konnte das Finale nur noch von der Bank verfolgen. Halbzeitstand 6:10. Nach dem Wechsel versuchte die nun zwangsläufig umgestellte und neu formierte HYPO-Mannschaft noch einmal alles, um wieder heranzukommen, doch die Abwehr von Atzgersdorf stand zu solide und unsere Mädels prallen regelrecht daran ab. Doch HYPO kämpfte tapfer und konnte den Rückstand zumindest gleich halten. Auf beiden Seiten fielen in der zweiten Hälfte nur noch jeweils magere 5 Tore und das Spiel endete in einer etwas untypischen Partie mit dem Score von 11:15.

 

Trotz der Tatsache, dass HYPO als Außenseiter ins Finale gegangen war, überwog die Enttäuschung – diesen Gegner zu knacken wird eine äußerst schwierige Aufgabe und gleichzeitig eine reizvolle Herausforderung für die kommende Saison.

 

Herzliche Gratulation jedenfalls an alle Spielerinnen und an Katrin und Gabi zum Vizestaatsmeister-Titel und weiterhin viel Erfolg!

 

Die Mannschaft:

Kati PANDZA; Ana PANDZA, Nina WILDHACK, Tijana LUKIC; Annika LÖSCHNAK, Bojana MATIC, Naomi KNULL; Anna Dora HAJDU; Jill NITTMANN; Steffi WECH; Patricia TOMIC-KESINA; Isa Lara HAGE; Linda HAJRA; Sandra RÜHRIG, Alexandra NUSSBAUMER (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER, Gabi ROTIS-NAGY

 

Ergebnisse:

HYPO NÖ – Alpla HC Hard     18:6 (9:3)

Nina WILDHACK, Naomi KNULL (je 6); Kati PANDZA (3); Annika LÖSCHNAK, Ana PANDZA, Patricia TOMIC (je 1)


HYPO NÖ – HSG Bärnbach/Köflach     28:14 (14:9)

Kati PANDZA (10); Ana PANDZA (7/1); Jill NITTMANN (5); Nina WILDHACK (2); Tijana LUKIC, Annika LÖSCHNAK, Anna Dora HAJDU, Patricia TOMIC-KESINA (je 1)


HYPO NÖ – UHC Eggenburg     24:20 (14:12)

Kati PANDZA (8/2); Ana PANDZA (7); Nina WILDHACK (4); Anna Dora HAJDU (2); Jill NITTMANN, Tijana LUKIC; Naomi KNULL (je 1)


HYPO NÖ – Tecton WAT Atzgersdorf     11:15 (6:10)

Naomi KNULL (5); Ana PANDZA (3/2); Nina WILDHACK, Kati PANDZA, Anna Dora HAJDU (je 1)

 

Tore:

Kati PANDZA                  22 (2)

Ana PANDZA                  18 (4)

Nina WILDHACK           13

Naomi KNULL                12

Anna Dora HAJDU            4 (1)

Tijana LUKIC                     2

Annika LÖSCHNAK          2

Patricia TOMIC-KESINA  1

 

All-Star-Team ÖMS WU12-2015 (HYPO-Mädels):

Katarina PANDZA

Ana PANDZA

 

***************************************************************************

 

14.5.2015 HYPO - Gänserndorf

Schöner Abschluss gegen Gänserndorf

 

Das letzte Spiel der heurigen Meisterschaft wurde heute zu einem netten Saisonabschluss für die ja bereits als Landesmeisterinnen feststehenden U12-Mädels. Mit viel Spass und Spielfreude gingen sie auch ans Werk. Es wurde viel rotiert, gewechselt und versucht und zur Pause führten die HYPO-Mädels mit 18:10. Nach dem Seitenwechsel ging es in dieser Tonart weiter und das Spiel endete 40:14.

 

Erst am 13. und 14. Juni stehen dann die U12-Staatsmeisterschaften in Wien an, davor spielen die meisten der Mädels aber noch bei anderen U's Staatsmeisterschaften. Wir wünschen Euch Alles Gute und werden weiter berichten!

 

Tijana LUKIC (8); Ana PANDZA (6/4); Nina WILDHACK, Kati PANDZA (je 5); Bojana MATIC, Anna Dora HAJDU, Steffi WECH (je 3); Patricia TOMIC-KESINA, Jill NITTMANN (je 2); Annika LÖSCHNAK, Naomi KNULL, Isa Lara HAGE (je 1); Linda HAJRA

 

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

3.5.2015 Eggenburg - HYPO

HYPO-Mädels sind Landesmeister !!!

 

Mit einem mulmigen Gefühl und etwas nervös reisten die HYPO-U12-Mädels heute zum meisterschaftsentscheidenden Spiel nach Eggenburg - nicht zu Unrecht, denn sie mussten ein knappes 30:29 aus dem Heimspiel verteidigen und hatten bislang noch nie in Eggenburg gewonnen. Gleichzeitig waren sie aber auch hochmotiviert und perfekt vorbereitet und dementsprechend herrschte gespannte Vorfreude auf diese Partie.

 

HYPO gelang ein guter Start und bei 0:3 nahm Eggenburg bereits nach 5 min ein erstes Time-Out. Die sich in Überform befindende Kati wurde gleich von Beginn an konsequent manngedeckt und so wurde auch die bis dato im Play-Off starke linke Achse Ana-Kati-Nina beeinträchtigt. Eggenburg kam wieder heran und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf hohem spielerischen und kämpferischen Level. Die flinken und körperlich starken Eggenburgerinnen konnten immer wieder durchbrechen, aber auch die HYPO-Mädels ließen sich durch die Manndeckung nicht aus dem Konzept bringen, bewiesen ihre Flexibilität und vor allem Ana und Tijana nutzten die so auf der rechten Seite entstehenden Lücken gnadenlos aus. Mit Fortdauer des Spiels konnte sich unsere Defensive dann auch immer besser auf die Angriffe einstellen und ab der 17. Minute erarbeitete sich HYPO langsam aber kontinuierlich einen kleinen Vorsprung - es ging mit +4 in die Pause. Doch noch war nichts entschieden, denn gerade die Mädels aus Eggenburg hatten immer wieder gezeigt, dass sie die Klasse und den Willen haben, solche Rückstände aufzuholen.

Diesmal sollte es aber nicht gelingen - mit einem eindruckvollen 6:1-Lauf gleich nach Wiederbeginn zog HYPO auf +9 davon, wobei gerade in dieser Phase Torfrau Sandra erneut ihr großes Können aufblitzen ließ und mehrere Glanzparaden lieferte. Nun war die Moral von Eggenburg doch merklich angeknackst und man hatte nicht mehr den Eindruck, dass es noch eine Wende geben könnte, zu stark und konsequent waren unsere Mädels heute. Ein würdiges Meisterschaftsfinale endete dann letztlich doch überraschend klar mit 32:22 und den HYPO-Mädels gelang es endlich - und zum richtigen Zeitpunkt - den Auswärts-"Fluch" von Eggenburg abzulegen.

 

Die HYPO-U12 steht damit schon vor dem letzten Spiel als NÖ-Landesmeister fest und ist außerdem fix bei den ÖMS in Wien dabei. Dort hoffen wir auf ein Wiedersehen mit Eggenburg und auf eine Revanche gegen die letztjährige Overtime-Final-Niederlage gegen Atzgersdorf.

 

Kati PANDZA (14/8); Ana PANDZA, Tijana LUKIC (je 6); Nina WILDHACK (3); Annika LÖSCHNAK, Bojana MATIC, Naomi KNULL (je 1); Anna Dora HAJDU; Patricia TOMIC-KESINA; Isa Lara HAGE; Steffi WECH; Linda HAJRA; Jill NITTMANN; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

25.4.2015 Waldviertel - HYPO

Auswärtssieg in Krems

 

Auch diesmal gelang gegen Waldviertel ein guter Start und bereits nach etwa 10 Minuten führte HYPO bereits mit 8:1. Bis zur Pause konnte die Führung auf 19:6 ausgebaut werden. Danach spielten die Mädels das Match locker nach Hause - Endstand 34:14.

 

Kati PANDZA (15/4); Nina WILDHACK (5); Steffi WECH (4); Annika LÖSCHNAK, Ana PANDZA (je 3); Bojana MATIC (2); Anna Dora HAJDU, Tijana LUKIC (je 1); Naomi KNULL; Patricia TOMIC-KESINA; Isa Lara HAGE; Linda HAJRA; Jill NITTMANN; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

12.4.2015 Gänserndorf - HYPO

HYPO gewinnt in Gänserndorf

 

Auch heute musste HYPO gleich vier Stammspielerinnen vorgeben, doch die Mädels ließen in Gänserndorf gegen den Sieger der Aufbaugruppe nichts anbrennen. Schon nach 10 Minuten fing Trainerin Katrin an durchzuwechseln und Positionen zu tauschen. In weiterer Folge entwickelte sich eine entspannte Partie und die Mädels spielten locker drauf los. Nachdem sich bereits alle Mädels in die Scorerliste eingetragen hatten, kam im letzten Spielzug sogar Torfrau Sandra mit nach vorne und durfte mit einem Sprungwurf von 9m das letzte Tor des Spiels zum 31:13 (15:7) Endstand erzielen.

 

Kati PANDZA, Naomi KNULL (je 6); Patricia TOMIC-KESINA, Ana PANDZA (je 4); Nina WILDHACK (3); Isa Lara HAGE, Linda HAJRA, Steffi WECH (je 2); Tijana LUKIC (1); Sandra RÜHRIG (Tor, 1)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

11.4.2015 HYPO - Wr. Neustadt

HYPO gewinnt Heimspiel gegen Wr. Neustadt

 

Nachdem sich die HYPO-Mädels im Hinspiel auswärts gegen Wr. Neustadt anfangs recht schwer getan hatten, war heute Konzentration von Anfang an gefragt. Allerdings fehlten drei Stammspielerinnen und so wurden drei Mädels aus der U12(2)-Mannschaft einberufen.

Zwar glückte der Start diesmal besser und rasch ging HYPO mit +3 in Führung, doch auch heute erwiesen sich die Wr. Neustädterinnen als unangenehme Gegner und HYPO tat sich zunächst schwer den Vorsprung auszubauen. Erst ab Minute 20 wurde das Spiel sicherer und es ging mit 15:8 in die Pause.

Kati war abermals in Torlaune und eine Bank bei Siebenmetern und auch Sandra im Tor wurde immer besser und ließ - nach einer zwischenzeitlichen 20 minütigen Torsperre - in der 2. Hälfte nur mehr vier Gegentreffer zu. Am Ende gelang ein deutlicher Sieg mit 29:12.

 

Kati PANDZA (13/4); Nina WILDHACK (5); Ana PANDZA, Jil NITTMANN, Bojana MATIC, Patricia TOMIC-KESINA (je 2); Tijana LUKIC, Linda HAJRA, Steffi WECH (je 1); Isa Lara HAGE; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

22.3.2015 HYPO - Waldviertel

Hoher Sieg gegen GLK Waldviertel

 

Im dritten PlayOff-Match lief wieder alles wie geschmiert. Wie sich schon in den beiden Partien im Grunddurchgang gezeigt hatte, scheint HYPO das Spiel des GLK Waldviertel ganz besonders zu liegen, denn auch diesmal fielen wieder fast 50 Tore auf Seiten von HYPO. Da blieb auch Zeit für das eine oder andere Gustostückerl und die Mädels scorten von allen Positionen. Endstand: 47:11 (23:7)

 

Kati PANDZA (10/4); Tijana LUKIC (10); Nina WILDHACK (7); Anna Dora HAJDU (6); Ana PANDZA, Jil NITTMANN, Bojana MATIC (je 4); Steffi WECH (2); Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

14.3.2015 Wr. Neustadt - HYPO 

Mühsamer Auswärts-Erfolg gegen Wr. Neustadt

 

Auch im zweiten PlayOff-Spiel war der Beginn ganz und gar nicht souverän. Nach einigen unkonzentrierten Aktionen, gepaart mit zahllosen Stangenschüssen und reihenweise vergebenen Siebenmetern (6 von den ersten 7) lagen die HYPO-Mädels nach 15 Minuten sogar mit 3 Toren zurück. Erst schleppend kam HYPO etwas besser in die Gänge und knapp vor der Pause konnte ein 2-Tore-Vorsprung erzielt werden. In Hälfte zwei gelang den mit 9 Zeitstrafen ziemlich motiviert verteidigenden Wr. Neustädterinnen zunächst noch der Ausgleich, doch dann setzte sich HYPO-Mädels langsam und beständig, aber ohne wirklich zu glänzen, ab und gewannen am Ende doch noch sicher mit 29:17. Mit diesem Pflichterfolg übernahm HYPO auch die zwischenzeitliche Führung in der Tabelle.  

 

Kati PANDZA (11/6); Ana PANDZA (5); Nina WILDHACK (4); Naomi KNULL, Annika LÖSCHNAK (3); Jil NITTMANN (2); Anna Dora HAJDU (1); Bojana MATIC, Tijana LUKIC; Steffi WECH; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

*************************************************************************** 

 

7.3.2015 HYPO - Eggenburg

Knapper Heimsieg im Play-Off für HYPO-U12 gegen Eggenburg

 

Gleich zum Auftakt des Meister-PlayOffs kam es in der Südstadt zum Schlager gegen SG Eggenburg/Horn. Nach dem Heimsieg und der Auswärtsniederlage im Grunddurchgang war also für Spannung gesorgt.

Wie so oft starteten die HYPO-Mädels nicht optimal und lagen rasch mit 2 Toren im Rückstand. Erst in der 24. Minute gelang die erstmalige Führung und mit der Pausensirene sogar noch ein weiterer Treffer und es ging mit 13:11 in die Halbzeit.

In einem flotten, kampfbetonten aber fairen Spiel konnten die HYPO-Mädels diesen Vorsprung in Hälfte zwei konsequent halten und bis 3 Minuten vor Schluss leicht auf +4 ausbauen. Doch die Eggenburger Mädels bewiesen auch diesmal ihre kämpferischen Qualitäten, bäumten sich noch einmal auf und verkürzten den Rückstand in den letzten Sekunden noch auf ein Tor – Endstand 30:29 für HYPO!

Damit gelang den HYPO-Mädels zwar die Revanche für die letzte Niederlage, sie vergaben aber eine bessere Ausgangsposition fürs Rückspiel und - wie schon im letzten Jahr - wird es wohl auch diesmal wieder ein echter Showdown in Eggenburg um die NÖ-Meisterschaft werden. Sicher keine leichte Aufgabe, denn dort haben die Mädels in den letzten beiden Jahren nicht gewonnen ...

 

Kati PANDZA (14/6); Ana PANDZA (4/1); Tijana LUKIC (4); Nina WILDHACK (3); Anna Dora HAJDU (2); Naomi KNULL, Bojana MATIC, Annika LÖSCHNAK (1); Jil NITTMANN; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

Meister PlayOFF

***************************************************************************

 

Damit geht HYPO mit 444 erzielten Toren aus 12 Spielen (im Schnitt 37 pro Spiel) und einer beeindruckenden Tordifferenz von + 283 als Sieger des Grunddurchgangs ins Meister PlayOff und spielt dort u.a. gegen Eggenburg, Wr. Neustadt und Waldviertel um den Titel.

 

***************************************************************************

 

25./27.1.2015 HYPO - Waldviertel; Perchtoldsdorf - HYPO

Zwei Siege zum Abschluss des Grunddurchgangs

 

Zum Abschluss des Grunddurchgangs ging es für HYPO zuerst gegen den durchaus soliden Tabellendritten GLK Waldviertel. Die Waldviertlerrinnen scheinen unseren Mädels allerdings besonders gut zu liegen, denn nach 40 Toren im Hinspiel legte HYPO noch eins drauf und gewann mit 51:15 – und dies nach äußerst spielfreudiger und konzentrierter Leistung. Das abschließende Match gegen die Schlusslichter aus Perchtoldsdorf war dann eher eine Pflichtübung und wurde erwartungsgemäß mit 38:8 gewonnen.

 

Perchtoldsdorf - HYPO

Kati PANDZA (9/6); Ana PANDZA (7); Nina WILDHACK (6); Bojana MATIC (4); Jil NITTMANN, Steffi WECH (3); Tijana LUKIC, Anna Dora HAJDU (2); Sandra RÜHRIG (2/Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

HYPO - Waldviertel

Ana PANDZA (9); Bojana MATIC (8/1); Kati PANDZA, Tijana LUKIC, Jil NITTMANN (7/1); Nina WILDHACK (5); Anna Dora HAJDU, Steffi WECH(4/1); Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

9.1.2015 Eggenburg - HYPO

Erste Saisonniederlage für HYPO-U12 in Eggenburg

 

Im ersten Match des neuen Jahres stand gleich eine schwierige Aufgabe an, nämlich das Rückspiel auswärts gegen SG Eggenburg/Horn. Obwohl beide Teams ohnehin schon fix ihren Platz im Playoff gebucht hatten, ging es immerhin noch um den Prestigeerfolg, wer den Grunddurchgang an erster Stelle beenden würde. Das Hinspiel in der Südstadt hatte HYPO zwar klar mit +8 gewonnen, aber die Vorzeichen für HYPO waren diesmal nicht gerade gut, denn es fehlten mit den quirligen Padza-Sisters gleich zwei Stammspielerinnen.

Nach einem recht ausgeglichenem Beginn konnten sich die Eggenburger-Mädels Mitte der 1. Halbzeit dann auf bis zu +5 absetzen - für die HYPO-Mädels eine doch etwas ungewohnte Situation. Aber sie ließen sich durch den Rückstand nicht irritieren und blieben verbissen dran und so ging es mit 14:17 in die Pause.

Gleich nach Wiederanpfiff gelang dann der Anschlusstreffer und sogar der Ausgleich lag mehrfach in der Luft. Doch dann zogen die starken Eggenburger-Mädels langsam aber stetig davon und 5 Minuten vor Ende war der +8 Tore Vorsprung aus dem Hinspiel egalisiert – und das wussten beide Teams. Mit einer Zeitstrafe gegen sich und bereits etwas müde bäumten sich die Mädels aber noch einmal auf und hielten kämpferisch dagegen. In den etwas hektischen Schlussminuten gelang Eggenburg – auch unterstützt von einigen Glanzparaden von Sandra im Tor – nur mehr ein einziges Tor, HYPO hingegen zwei und das Spiel endete mit 23:30 (14:17).

 

Fazit: Ein an diesem Tag jedenfalls verdienter Sieg für die Eggenburger Mädchen und eine zum Glück letztlich unproblematische Niederlage für HYPO. Den beiden wohl meisterschaftsentscheidenden PlayOff-Duellen im Frühjahr darf mit Spannung entgegengesehen werden.

 

Tijana LUKIC (7); Anna Dora HAJDU (6/4); Nina WILDHACK (4); Naomi KNULL, Annika LÖSCHNAK (2); Bojana MATIC, Steffi WECH (1); Jil NITTMANN; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

21.12.2014 Waldviertel - HYPO

HYPO-U12 im Jahr 2014 ungeschlagen

 

Erneut mussten die U12-Mädels ersatzgeschwächt ohne 3 Stammkräfte und mit nur einer einzigen Wechselspielerin zum letzten Spiel des Jahres antreten. Dieses Mal auswärts gegen GLK Waldviertel, immerhin die aktuell Drittplatzierten der Tabelle.

Doch die HYPO-Mädels zeigten auch diesmal ihre mannschaftliche Geschlossenheit und legten gleich überfallsartig los – nach 5 Minuten stand es bereits 5:0, zur Halbzeit +10.

Die Mädchen blieben aber konzentriert und torhungrig und ließen sich auch durch etliche ruppige Fouls der Heimmannschaft aus Waldviertel – dafür gab es acht 7m und eine direkte rote Karte - nicht aus dem Konzept bringen. Vor allem Anna Dora war heute in vorweihnachtlicher Torlaune (16) und, wie in fast jedem Spiel zuvor auch, trafen auch diesmal alle Spielerinnen mehrfach und sogar Torfrau Sandra trug sich per 7m in die Scorerliste ein – Endstand 40:19 (21:11).

Die U12-Mädels machten damit sich selbst und auch Trainerin Kathi ein schönes Weihnachtsgeschenk und gehen ungeschlagen in die letzten drei Partien des Grunddurchgangs im Jänner.

 

***************************************************************************

 

13.12.2014 Wr. Neustadt - HYPO 

Ersatzgeschwächte HYPO-U12 gewinnen in Wr. Neustadt

 

Ohne gleich 3 Topscorerinnen (es fehlen u.a. beide Padza-Sisters) musste die U12 nach der 4 wöchigen Spielpause nach Wr. Neustadt.

Die restlichen Spielerinnen zeigten sich davon allerdings reichlich unbeeindruckt. Mit neuer Aufbau-Formation zogen sie ab der 10. Minute auf +10 zur Pause weg. Trotz überhitzter Halle und mit nur einer Wechselspielerin verwalteten die HYPO-Mädels den Vorsprung souverän und bauten ihn kontinuierlich aus. Am Ende gewannen sie sicher mit 32:16 (17:7).

 

***************************************************************************

 

16.11.2014 HYPO - Perchtoldsdorf

U12 siegen auch gegen Perchtoldsdorf

 

Ungleiche Voraussetzungen gab es im heutigen Heimspiel der heuer noch ungeschlagenen HYPO-Mädels gegen die punktelosen Tabellenschlusslichter aus Perchtoldsdorf.

HYPO begann standesgemäß und zog in den ersten 20 Minuten gleich auf 18:1 davon. Danach verordnete Trainerin Kati den Mädchen gewisse taktische Vorgaben und testete einige Varianten. Dem Spielgeschehen tat dies jedoch keinen Abbruch und dieses lief weiter wie auf einer schiefen Ebene, wobei die Zuschauer auch etliche schöne Aktionen zu sehen bekamen. Nachdem sich auch diesmal wieder alle Mädchen in die Torschützenliste eingetragen hatten, war dann bei 46:6 (22:3) Schluss und HYPO hält nun - vor einer 4 wöchigen Spielpause - bei einem beachtlichen Torverhältnis von +187 aus 7 Partien.

 

***************************************************************************

 

2.11.2014 HYPO - Wr. Neustadt

Erfolg gegen Wr. Neustadt

 

Keine Gastgeschenke verteilten heute unsere HYPO-U12-Mädels im Heimspiel gegen Wr. Neustadt.

In den ersten 10 Minuten konnten die Wr. Neustädterinnen zwar noch dagegenhalten und das Spiel war etwas zerfahren, doch dann legten die HYPO-Mädchen einen Gang zu und gingen mit einem 10 Tore-Vorsprung in die Halbzeit. Nach der Pause änderte sich wenig an der Überlegenheit von HYPO, allerdings waren schön angelegte Spielzüge doch ziemliche Mangelware und die meisten Treffer resultierten aus schnellen Durchbrüchen und Gegenstößen. Zumindest um die 7m-Schützinnen brauchte man sich heute jedenfalls keine Sorgen machen, denn bei gleich neun Siebenmetern gab es eine beeindruckende 100%ige Ausbeute. Ein kleines Highlight gab es dann aber noch, als Kati mit dem Schlusspfiff den Ball tief aus der eigenen Hälfte abfeuerte, damit die Torhüterin überraschte und den Schlusspunkt zum ungefährdeten 39:12 (16:6)-Sieg setzte. 

In zwei Wochen ist dann das Tabellenschlusslicht aus Perchtoldsdorf zu Gast in der Südstadt.

 

***************************************************************************

 

26.10.2014 HYPO - Eggenburg

U12-Gipfeltreffen in der Südstadt

 

Am Tag nach dem Unentschieden der HYPO-Kampfmannschaft in der Champions-League gegen Wolgograd kam es am Nationalfeiertag auch für die HYPO U12-Mädels zum ersten Höhepunkt der noch jungen Saison. Zu Gast war Dauerrivale und „Lieblingsgegner“ Eggenburg. Beide Mannschaften waren bis dato in der Meisterschaft noch ohne Punkteverlust und wiesen zudem ein beeindruckendes Torverhältnis auf. Obwohl beide Mannschaften ihren Platz im Play-Off wohl schon recht sicher haben dürften und erst dort dann der Landesmeistertitel ausgefochten werden wird, stellte dieses Spiel im Grunddurchgang trotzdem die erste echte Standortbestimmung für die U12-Mädels dar.

Waren schon die Spiele in den letzten Jahren immer knapp und umkämpft gewesen, so barg dieses Match noch eine weitere Unbekannte, da sich Eggenburg durch die Spielgemeinschaft mit Horn verstärkt hatte und damit die mannschaftliche Dichte - bis dato ein kleines Manko bei Eggenburg - erhöht hatte. Jedenfalls war im Vorfeld eine gewisse Anspannung zu merken.

 

Diesmal hatten auch mehr Zuschauer als sonst den Weg in die Halle gefunden, doch der Vorfreude folgte gleich zu Beginn der Partie ein kleiner Dämpfer. Die Gäste aus Eggenburg begannen überfallsartig und schossen sich mit einigen blitzartig vorgetragenen Spielzügen gleich mit 5:1 in Führung. HYPO wirkte unkonzentriert und verunsichert - der Start war also gehörig missglückt. Doch unsere Mädchen behielten die Ruhe und zeigten Moral und nach taktischen Umstellungen in der Defensive konnten sie die Flügeleinläufe von Eggenburg sowie das Zuspiel an den Kreis unter Kontrolle bringen. HYPO kämpfte sich Tor für Tor zurück und bereits nach 10 min war der Ausgleich zum 5:5 geschafft. Doch HYPO war jetzt erst so richtig in Fahrt gekommen und pushte sich sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung zu einem 12:0-Lauf. Während Eggenburg ganze 18 Minuten (!) lang kein Tor glückte, gelang den HYPO-Mädels in dieser Situation fast alles, wobei auch Sandra im Tor für die Torsperre mitverantwortlich war und ihrem Ruf als 7m-Killerin einmal mehr gerecht wurde. Jede Aktion wurde sowohl auf dem Feld als auch vom Publikum lautstark bejubelt – und so ging es mit einer deutlichen 14:7-Führung in die Pause.

 

Doch noch war die Entscheidung nicht gefallen, denn Eggenburg hatte in der Vergangenheit gerade gegen HYPO schon einige Male einen Rückstand aufgeholt. Diesmal blieben die HYPO-Mädels allerdings konzentriert und es gelangen noch etliche schöne Spielzüge, wobei HYPO auch bei diesem schweren Spiel von allen Positionen gefährlich war und Tore erzielten konnte, und so konnte der Vorsprung zeitweise sogar bis auf +10 Tore ausgebaut werden. Souverän und ohne sichtbaren Konzentrationsabfall brachten die Mädels das insgesamt von beiden Seiten sehr fair geführte Spiel sicher nach Hause und siegten am Ende klar mit 25:17.

 

Die starken Eggenburger-Mädchen hatten HYPO zwar anfangs kurz in Bedrängnis gebracht, aber dank einer selbstbewussten Einstellung, einer soliden Defensive und einer breiten Offensive meisterten die HYPO-Mädels diese Bewährungsprobe und feierten verdient ihren fünften Meisterschafts-Erfolg en suite.

 

Katarina PANDZA (8); Naomi KNULL (6); Ana PANDZA (4); Nina WILDHACK (3); Anna Dora HAJDU (2); Bojana MATIC (1); Annika LÖSCHNAK (1); Tijana LUKIC; Jil NITTMANN; Stefanie WECH; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

19.10.2014 Stockerau - HYPO

Erfolg auch in Stockerau

 

Keine Blösse gab sich HYPO auch gegen UHC Stockerau. Nach einem Halbzeitstand von 15:4 gewannen die U12-Mädels mit 34:15.

 

***************************************************************************

 

5.10.2014 HYPO - St. Pölten

Klarer Heimsieg der U12 gegen St. Pölten

 

Nur knapp 3 Wochen nach dem ersten Spiel gegen St. Pölten erfolgte nun bereits das Rückspiel in der Südstadt. Die HYPO-U12-Mädels hatten auch diesmal keine Schwierigkeiten und gewannen deutlich mit 44:7 (21:4).
Bereits nach 15 min hatten sie einen 10-Tore-Vorsprung herausgeschossen. In dieser Tonart ging es dann auch weiter, St. Pölten konnte sich in keiner Phase des Spiels auf HYPO einstellen, HYPO war von überall gefährlich und mannschaftlich stark; erneut trafen gleich 9 verschiedene HYPO-Mädels. Auch in der Defensive ließen die Mädels wenig anbrennen und Sandra im Tor war wieder kaum zu bezwingen, hielt fünf 7m und ließ nur 3 Tore aus dem Spiel zu.

Als nächster Gegner wartet nun in zwei Wochen auswärts UHC Stockerau.

 

Anna Dora HAJDU, Ana PANDZA (je 9); Katarina PANDZA (6); Bojana MATIC, Naomi KNULL (je 5); Nina WILDHACK (4); Tijana LUKIC (3); Jil NITTMANN (2); Stefanie Wech (1); Annika LÖSCHNAK; Ivana MITROVIC; Tatjana MITROVIC; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER


***************************************************************************

 

21.9.2014 HYPO - Stockerau

Souveräner Heimsieg der U12

 

Mit einem klaren 37:7 (17:6) gegen UHC Stockerau feierten die HYPO-U12-Mädels auch in ihrem ersten Heimspiel der Saison einen überlegenen Sieg.
Die Mädchen begannen das Match gleich ganz stark und schon nach wenigen Minuten war bereits eine Vorentscheidung gefallen (8:1 nach 12 min).

Die Mädels blieben aber weiterhin konzentriert und fokussiert und bauten den Vorsprung stetig aus. Nach der Pause wurde dann von der 3-3 Deckung auf eine 6-0 Abwehr umgestellt, um auch diese Abläufe zu automatisieren. Das gelang ebenfalls sehr gut, denn die Mädchen ließen in der 2. Hälfte nur mehr ein einziges Tor zu.

Kati war mit 12 Toren in bester Spiellaune, aber auch diesmal konnten sich insgesamt gleich 8 Spielerinnen jeweils auch mehrfach in die Torschützenliste eintragen.
Die nächsten beiden Spiele sollten hoffentlich ebenfalls kein Problem werden, bis es dann Ende Oktober zum ersten Highlight gegen Eggenburg kommt.

 

***************************************************************************

 

13.9.2014 St. Pölten - HYPO

Auftakt nach Maß für U12 in St. Pölten

 

Standesgemäß starteten die HYPO-U12-Mädels am Samstag mit einem Auswärtssieg in die diesjährige Meisterschaft. Die Mannschaft blieb auch heuer wieder weitestgehend unverändert und hatte keinen einzigen Abgang zu verzeichnen. Auch die Umstellung vom (nicht immer geliebten) System der reinen Manndeckung zur 3-3 Abwehr sollte den Mädels keine Schwierigkeiten bereiten, denn alle hatten auch bereits im letzten Jahr in der U12 und damit mit diesem System gespielt. Einen taktisch größeren Spielraum könnte heuer aber eventuell die Neuerung bringen, dass in der 2. Spielhälfte die Deckungsform frei wählbar ist.

 

Beim Auftaktmatch in St. Pölten waren aber noch keine taktischen Finessen gefragt, zu überlegen agierten die Mädels. Zu Beginn war das Spiel zwar noch ein wenig verhalten und langsam und manchmal etwas unkonzentriert, doch die Pausenführung war mit 16:4 trotzdem eindeutig. Auch in der 2. Hälfte änderte sich wenig, HYPO agierte eingespielt und mannschaftlich geschlossen, war sowohl offensiv als auch defensiv besser und hatte zudem auch eine nahezu unbezwingbare Torhüterin Sandra Rührig, die neben zahlreichen Glanzparaden u.a. gleich fünf 7m entschärfte. Erneut konnten sich alle (!) neun Mädels des Kaders in die Scorerliste eintragen - und dies jeweils gleich mehrfach und von allen Positionen. Auch die zwei HYPO-Neuzugänge Ivana & Tatjana wurden eingesetzt und schnupperten erste Meisterschaftsluft. Das Spiel endete schließlich mit 35:9, brachte zumindest vorläufig die Tabellenführung und die Erkenntnis, dass die U12-Mädels wohl auch heuer wieder den Anspruch haben, vorne mitzuspielen.

 

Katarina PANDZA (6); Annika LÖSCHNAK (5); Ana PANDZA, Tijana LUKIC, Nina WILDHACK, Naomi KNULL (je 4); Anna Dora HAJDU, Bojana MATIC (je 3); Jil NITTMANN (2); Ivana MITROVIC; Tatjana MITROVIC; Sandra RÜHRIG (Tor)

Trainerin: Katrin SCHWAIGER

 

***************************************************************************

 

28. bis 31.8.2014

2. Platz für HYPO-U12 beim internationalen Schmelzturnier 2014

 

Das diesjährige 22. Internationale Handballturnier auf der Schmelz wurde vom 28. bis 31. August ausgetragen. Mit 100 Teams aus 12 Nationen konnte es erneut mit einem