Erste Niederlage in der laufenden Saison

Hypo Niederösterreich bezog im Schlagerspiel der 22. und letzten Runde des WHA MEISTERLIGA-Grunddurchgangs gegen Verfolger WAT Atzgersdorf die erste Niederlage in der laufenden Saison.


274146609_461484982069521_140783868881871975_n.jpg-Handball Hypo NÖ

Der bislang mit dem Punktemaximum führende Rekordmeister unterlag in der Südstadt 24:26 (13:12). Die ersatzgeschwächten Gastgeberinnen lagen in der 39. Minute noch komfortabel 19:14 in Führung. Zehn Minuten späten hatten die Wienerinnen allerdings die Nase mit einem Tor vorne und gaben die Führung bis zur Schlusssirene nicht mehr ab.

„Man hat einfach gemerkt, dass wir in den letzten Wochen nie komplett trainieren konnten und auch kein Spiel mehr hatten. Nach etwa 40 Minuten ist uns die Kraft ausgegangen. Zudem haben wir etliche Torchancen nicht genützt. Gratulation, Atzgersdorf hat verdient gewonnen“, so Hypo NÖ-Cheftrainer Ferenc Kovacs der unter anderem auf die Nationalspielerinnen Mirela Dedic, Nora Leitner, Nina Neidhart und Anna Hajgato verletzungsbedingt verzichten musste.

Nach der letzten Runde im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA führt trotz der ersten Saisonniederlage Hypo Niederösterreich mit 42 Punkten die Tabelle vor Atzgersdorf (38) an. Ferlach (26), Feldkirch (26) und die MGA Fivers (25) rittern am kommenden Wochenende in Nachtragsspielen um die beiden weiteren Halbfinaltickets.

Hypo Niederösterreich - WAT Atzgersdorf 24:26 (13:12)
Beste Werferinnen: Schindler 7/3, Hödl 3, Wess 3, Berlini 3