Klarer U14 Hypo-Heimsieg gegen junge motivierte Perchtoldsdorfer Devils

Nach dem Ausflug nach Tirol durfte Jennys Mannschaft am Sonntag in der Landesmeisterschaft wieder in der Heimischen Halle gegen die Perchtoldsdorfer Devils antreten. Die Gäste traten mit einer sehr jungen Mannschaft an, bei uns fehlten allerdings drei Stammkräfte.


u14 bilder 2.jpg-Handball Hypo NÖ

Trotz allem begannen die Hypo-Mädels sehr druckvoll allerdings im Abschluss noch recht unkonzentriert. Man konnte trotzdem bis zum Ende der sechsten Minute mit 5:0 in Führung gehen. In einer ähnlichen Weise ging es bis zur Pause weiter und so stand es nach den ersten 25 gespielten Minuten 19:6 wobei sich schon in der ersten Hälfte fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Wenn die Perchtoldsdorferinnen einmal durch die gutstehende Deckung kam, waren die Hypo-Torfrauen zur Stelle, diese Kombination sorgte dafür, dass es nur sechs Gegentore in der ersten Hälfte gab.

Die zweite brachte einen sehr ähnlichen Spielverlauf, Jenny variierte nun in der Deckung mit 5:1 und 6:0 Varianten. Den jungen Hypo-Spielerinnen kamen immer wieder in einen schnellen Gegenstoß und konnten so schnelle Tore erzielen. Nach 50 gespielten Minuten stand es schließlich 49 zu 11 (wodurch beide Halbzeiten jeweils mit +13 gewonnen werden konnten). Trotz der hohen Tordifferenz muss man den Devils aber ein Kompliment aussprechen. Spielerinnen und das Trainerteam waren immer guter Stimmung und die sehr junge Mannschaft (hauptsächlich Jahrgang 2008 und 2009) kämpften bis zum Schluss gegen unser körperlich überlegenes Team, bei dem sich erneut alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für unsere Spielerinnen war es das zweite Match an dem Wochenende und vor allem nach der anstrengenden Fahrt am Samstag nach Telfs zeigten sie weder Müdigkeit noch fehlende Konzentration und Einsatz.

 

Feldspieler: Bico (5), Chroust (11), Egger (11), Kittler (2), Placzek (5), Muhovic (1), Pfeiffer N. (2)

Torfrauen: Guitton, Ramler, Sadrijaj