Ungefährdeter Sieg im ersten Spiel der Hauptrunde des Elite-Cups gegen UHT Meinhardinum

Erfolgreicher Start unserer U14 in der Hauptrunde des Elitecups. HYPO NÖ dominierte von Beginn an die Partie und setzte sich schließlich mit 32:18 verdient durch.


bild.jpg-Handball Hypo NÖ

Am Samstag, den 23.4. ging es für die U14 Mädels bereits um 7.00 Uhr morgens mit dem Zug in Richtung Telfs los. Nach 5 Stunden Fahrt, 2 verschobenen Zugzeiten ist das Team doch noch rechtzeitig angekommen. Viel Zeit blieb nicht, nach einem Spaziergang in die Halle und einem knackigen Aufwärmen begann das Spiel der ersten Hauptrunde gegen die Telfser Mädels. Der Hypo Nachwuchs startete trotz langer Reise gut ins Spiel und stellte nach 5 min auf 5:1. Durch eine starke Leistung der Torfrauen konnte dieser Vorsprung weiter ausgebaut werden. Aber auch in der Deckung erbrachten sie eine starke Leistung. Die Mädchen agierten gemeinsam als ein Team, was in der Deckung, aber auch im Angriff zu sehen war. Nach 25 Minuten war die erste Halbzeit zu Ende. Es stand 20:6 für uns. Nach einer kurzen durchwachsenen Anfangsphase in der 2ten Halbzeit kam das Team wieder zu Kräften und starteten gut in die zweite Hälfte des Matches. Im Laufe des Spiels konnten dann auch andere Deckungssysteme geübt werden. Schlussendlich absolvierte die U14 das Match mit 32:18. Die Stimmung bei der fünfstündigen Heimreise im Zug blieb gut und die Mädels hatten ihren Spaß.

 

Coach Jenny Thurner nach dem erfolgreichen Match:

„Die Mädels haben mich heute wirklich überrascht, sie haben trotz der langen Anreise von der ersten Minute an vollen Einsatz gezeigt und die lange Fahrt hat man ihnen gar nicht angemerkt. Es war eine gute Mannschaftsleistung und eine aufregende Reise nach Telfs.“

 

Feldspieler: Bico (9), Chroust (7), Egger (8), Kittler (2), Placzek (1), Lintner S. (3), Muhovic (2), Pfeiffer N. (0),

Torfrauen: Ramler, Sadrijaj