Hypo NÖ zieht souverän ins Cup-Finale ein

Hypo Niederösterreich ist Mittwochabend ins ÖHB-Cup-Finale eingezogen. Das Team von Headcoach Feri Kovacs feierte gegen SC witasek Ferlach/Feldkirchen einen souveränen 33:15 (16:7)-Heimsieg. Im Finale trifft Hypo NÖ auf WAT Atzgersdorf. Gespielt wird im BSFZ Südstadt, ORF SPORT + überträgt ab 16 Uhr live.


hola2-234.jpg-Handball Hypo NÖ

Mittwochabend konnte HYPO NÖ seiner Favoritenrolle gerecht werden. Die Gastgeberinnen, die auch in der Meisterschaft noch keinen Punkt abgeben mussten, sorgten durch einen 6:0-Run zum 13:5 in der 21. Minute früh für klare Verhältnisse. Nach Seitenwechsel konnte sich Hypo NÖ schnell weiter absetzen. In der 41. Minute führte der Rekord-Cupsieger bereits 23:9. Vom Parkett gingen Dedic & Co mit einem klaren 33:15 Sieg.

Es war von Beginn an eine sehr konzentrierte Leistung von uns. Wir sind gleich weggezogen und in Folge ist es immer deutlicher geworden. Das Finale gegen Atzgersdorf wird sicher eine harte Partie. Wir haben zwar das erste WHA-Saisonduell im Februar klar gewinnen können, aber Atzgersdorf ist stärker als damals. Außerdem hat ein Cup-Finale auch einen anderen Charakter als ein Spiel im Liga-Grunddurchgang“, erklärte Hypo NÖ-Coach Kovacs.

Besten Werferinnen für HYPO NÖ: Wess 6, Schindler 5 und Mlinko 4.

ÖHB-Cup Finale,  So. 09.05.2021 um 16:10 Uhr – LIVE auf ORF Sport+

Hypo Niederösterreich vs. WAT Atzgersdorf