HYPO NÖ löst Ticket für ÖHB-Cup Halbfinale

Bereits eine Woche nach dem Meisterschaftsspiel gegen Wr. Neustadt, stand das Cup Viertelfinalspiel an. In einer für lange Zeit offenen Partie konnte sich der Rekordmeister schließlich deutlich mit 24:33 (12:15) durchsetzen.


0020142_hypo-vs-macalia_44588609624_o.jpg-Handball Hypo NÖ

Die Gastgeberinnen aus Wr. Neustadt starteten wie auch schon in der Woche zuvor mit einer starken kämpferischen Leistung in die Partie und konnten das Spiel dadurch für lange Zeit offen halten. Erst in Minute 23 konnte Claudia Wess die vier Tore Führung für HYPO NÖ erzielen. In die Halbzeitpause ging es mit 12:15.

Auch in der zweiten Spielhälfte zeigten die Wr. Neustädterinnen eine starke kämpferische Leistung und konnten den Rückstand bis zur 40. Spielminute gut halten (15:20). Nach einer konzentrierten Phase von HYPO NÖ erzielte Johanna Bauer das 23:31 (50. Minute). Anschließend folgte nochmal eine konzentrierte Phase und die Partie endete schließlich mit einem 24:33 Sieg der Südstädterinnen, welcher automatisch das Ticket für das Halbfinale des ÖHB CUPs löste.  

Beste Werferinnen für HYPO NÖ: Wess 7, Dedic, Schindler und Pandza je 5.