Arbeitssieg gegen ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT

Hypo Niederösterreicher feierte am Samstag bei ROOMZ HOTELS ZV HANDBALL WR. NEUSTADT einen 30:26 (18:13) Sieg. Der Rekordmeister ging mit 5:0 in Führung und lief danach nie wirklich in Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Am Sonntag steht er erneut im Einsatz, empfängt den SC witasek Ferlach/Feldkirchen (ab 12:45 Uhr LIVE auf LAOLA1).


121682875_10157531902101434_7823741375580295005_n.jpg-Handball Hypo NÖ

HYPO NÖ startete souverän in die erste Spielhälfte. Ana Pandza erzielte das 1:8 und somit bereits die 7 Tore Führung für HYPO NÖ kurz nach Beginn (11. Minute). Doch das Team-Time Out der Gastgeberinnen zeigte Wirkung. Carina Stockhammer & Co konnten sich auf 10:12 (22. Minute) herankämpfen. In die Halbzeitpause ging es für HYO NÖ mit einer 13:18 Führung.

Auch in der zweiten Spielhälfte zeigten die Wr. Neustädterinnen eine starke kämpferische Leistung und konnten den Rückstand bis zur 40. Spielminute gut halten (17:21) Nach einer konzentrierten Phase von HYPO NÖ erzielte Johanna Bauer das 20:28 (50. Minute). Anschließend folgte nochmal eine unkonzentrierte Phase und die Partie endete schließlich mit einem 26:30 Sieg der Südstädterinnen.  

Feri Kovacs, Chef-Coach von HYPO NÖ zeigte sich nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Der Sieg war für uns nicht ganz so einfach. Neo-Trainerin Nicole Prokop konnte bereits viel bewirken. Ihre Spielerinnen waren topmotiviert! Wir hatten, vor allem in der zweiten Spielhälfte, zu kämpfen!“

Beste Werferinnen für HYPO NÖ: Wess 9, Bauer 7, Schindler 5 und Leitner 3.