Erste Testspiele in der Vorbereitung absolviert

Endlich wieder Handball in der Südstadt. Nach rund fünf Monaten Pause gab es erneut Handballspiele in der Südstadt. HYPO NÖ testete gegen Dunaszerdahely (SVK), Duslo Sala (SVK) und die MGA Fivers.


116871584_10157366639346434_1004923938145638332_n.jpg-Handball Hypo NÖ

HYPO NÖ vs. HC DAC Dunaszerdahely (SVK) – 17:22 (7:10)

Hypo traf hier auf ein bekanntes Gesicht. Beatrix Elö läuft seit der heurigen Saison für den Slovakischen Erstligisten auf und sich mit 4 Treffern aszeichnete.

In der ersten Spielhälfte, die von kampfbetonten 1:1 Aktionen geprägt war,  könnten Dedic & Co gut mithalten. Nach etlichen Paraden von Steffi Reichl ging es mit einem 7:10 Rückstand in die Pause. Auch in der zweiten Spielhälfte zeigten die Südstadterinnen ein gutes Spiel. Für den Sieg reichte es schlussendlich gegen die stark auftreten Slovakinnen nicht. Am Ende musste sich die Truppe von Feri Kovacs mit 17:22 geschlagen geben.

Beste Werferinnen HYPO NÖ: Berlini 4, Schindler 4, Kaiser 3, Hödl 2.

HYPO NÖ vs. Duslo Sala (SVK) – 26:35

In der ersten Halbzeit hat HYPO NÖ nach anfänglichen Schwierigkeiten eigentlich ganz gut ins Spiel gefunden und den Rückstand immer wieder verkürzt. Allerdings blieben schon in den ersten 30 Minuten beste Tor-Chancen ungenutzt, somit wurde auch die Möglichkeit vertan den Ausgleich zu schaffen.  Daher blieb der Rückstand zur Halbzeit bei 8 Treffern. In der zweiten Halbzeit gab es zunächst ein unverändertes Bild, die Slovakinnen setzten sich langsam ab. Immer mehr schlichen sich dann vermehrt Dinge ins HYPO-Spiel ein, die jeder Handball-Mannschaft wehtun. Technische-Fehler, mangelnde Absprache in der Deckung und ungenutzte Konterchancen. Das alles zusammen brachte am Ende die Gäste aus der Slovakei zu einem 26:35 Sieg.

Beste Werferinnen HYPO NÖ: Riesenhuber 4, Schindler 4, Berlini 3, Kaiser 2, Leitner 2, Stankovic 2.  

HYPO NÖ vs. MGA Fivers– 36:22

Das dritte Testspiel verlief sehr gut aus Sicht der Niederösterreicherinnen. Durch eine kompakte Deckung sowie schnellen Kontertoren konnten Dedic & Co die Führung rasch Ausbauen. Am Ende verließ HYPO NÖ verdient mit einem deutlichen 36:22 das Parkett.

Beste Werferinnen HYPO NÖ: Wess 8, Bauer 6, Pandza 4, Dedic 4.

Für Trainer Feri Kovacs definitiv Trainingsspiele mit aufschlussreichen Erkenntnissen: „Wir haben nicht in jedem Spiel gut gespielt, dass muss ich ganz klar so sagen. Das Ergebnis gegen Duslo Sala stört mich natürlich, aber in der Vorbereitung ist das nicht alles, ich habe wie bisher auch kontinuierlich durchgewechselt und Dinge ausprobieret. Das kann natürlich auch mal nach hinten losgehen. Vor allem bei unserem jungen Team. Bis zum Saisonstart ist noch Zeit, um uns einzuspielen, die brauchen wir und die werden wir auch nutzen.“