Hypo NÖ startet mit einem Sieg nach der Winterpause

Sonntagabend gastierten Mirela Dedic & Co in der Steiermark in Graz. Die Niederösterreicherinnen dominierten von Beginn an die Partie. Nach einer 12:20 Halbzeitführung endete die Partie schließlich mit einem deutlichen 21:35 Sieg für die Südstädterinnen.


0020140_hypo-vs-macalia_44588606644_o.jpg-Handball Hypo NÖ

Nach der Winterpause startete Hypo NÖ zunächst mit vier Testspielen gegen die MGA Fivers, Wr. Neustadt, DUSLO SALA (SLO) sowie Bük (HUN) in das neue Jahr. Die erste WHA-Partie stand dann vergangenen Sonntag am Programm. Mirela Dedic & Co gastierten in der Steiermark in Graz.

Hypo Nö dominierte von Beginn an die Partie. Bereits nach 12 gespielten Minuten hieß es 5:10 für die Südstädterinnen. In die Halbzeitpause ging es mit einer 12:20 Führung. Auch die zweite Spielhälfte verlief aus Sicht der Niederösterreicherinnen sehr gut. Viel Spielanteil erhielten auch die jungen Spielerinnen Larissa Bures und Anja Lischka. Die Partie endete schließlich mit einem deutlichen 21:35 Sieg.

Krankheitsbedingt und verletzungsbedingt musste Feri Kovacs auf Anna Hajgato und Sara Draguljic verzichten.

Besten Werferinnen für Hypo Nö: Topic 7, Wess 6, Neidhart und Dedic je 5.