HYPO NÖ gastiert in Vác

Hypo NÖ trifft in der zweiten Qualifikationsrunde des EHF-Cups auf einen der ungarischen Vertreter im Bewerb, den Vaci NKSE.


0034089_Hypo Shooting.png-Handball Hypo NÖ

Mit dem Team „Vaci NKSE“ aus Ungarn kommt der Fünfte der ungarischen Meisterschaft der Saison 2018/19 in die Südstadt. Im Europacup ist die Truppe seit der Saison 2003/04 vertreten und kann seitdem mehrere Teilnahmen am Cup Winners Cup sowie die Teilnahme am Viertelfina-le des EHF-Cup 2010/11 vorweisen. Die nunmehrige Equipe besteht beinahe komplett aus ungarischen Spielerinnen, ergänzt um Legionä-rinnen aus Brasilien und Serbien. Ein genauer Blick auf die Kaderliste zeigt jedoch auch Berührungs-punkte mit Hypo NOE, nämlich durch die Präsidentin Erika Kirsner, Sportdirektor Andras Nemeth sowie Torfrau Barbara Arenhart, welche den langjährigen Hypo NOE-Fans alle durch ihre Glanzleistungen in der Südstadt für immer in guter Erinnerung bleiben werden.

Das Hinspiel steigt am 12.10.2019 um 15:00 Uhr in Vác (HUN). Das Rückspiel findet am 19.10.2019 um 18:00 Uhr in der Südstadt statt.

Stimmen zum Spiel:

„Wir gehen als klarer Underdog in die Partie. Vác verfügt über einen starken, internationalen Kader – dennoch, wollen wir natürlich unser Bestes geben und versuchen möglichst viel Erfahrung aus den Partien sammeln.“ – so Teamkapitänin Mirela Dedic.

Youngster Nina Neidhart: „Für uns junge Spielrinnen ist es eine tolle Möglichkeit auch international Erfahrung zu sammeln. Vác ist der klare Favorit, trotzdem wollen wir versuchen es Ihnen möglichst schwer zu machen.“

EHF-Cup-Showdown Vaci NKSE vs. Hypo NÖ live im EHF TV

Die Partie wird live auf EHF TV übertragen: https://www.ehftv.com/us/