Hypo NÖ gewinnt die WHA Summer Challenge

Hypo NÖ gewinnt die WHA Summer Challenge. Bei der Neuauflage des Cupfinales und auch Premiere der WHA Summer Challenge presented by RED ZAC Novotny trafen am Samstag Hypo NÖ und die MGA Fivers aufeinander.


0020306_hypo-vs-macalia_44588655914_o.jpg-Handball Hypo NÖ

HYPO Niederösterreich und die MGA Fivers trafen am Samstag in der Kremser Sporthalle bei der WHA Summer Challenge aufeinander. Die Südstädterinnen holten sich mit einem 21:14 (9:10) den ersten Titel der neuen Handballsaison 2019/20.

Bei der Neuauflage des Cupfinales der Damen und auch Premiere der WHA Summer Challenge presented by RED ZAC Novotny trafen am Samstag Hypo NÖ und die MGA Fivers aufeinander. Beide Teams brannten im neuen Finalformat auf den ersten Titel der Handballsaison 2019/20 von Beginn an. In einem Duell zunächst auf Augenhöhe stand es nach den ersten 15 Minuten ausgeglichen 6:6, den Zuschauern wurde ein spannendes Spiel geboten. Nach etlichen vergebenen Chancen mussten Mirela Dedic & Co. mit einem 9:10 Rückstand in die Pause gehen.

Mit fünf Toren in Folge in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gab Hypo NÖ allerdings die Marschrichtung vor und ging mit 14:11 (39. Minute) bei nur einem Gegentor erstmals klar in Führung. Die Südstädterinnen drückten allerdings mit Fortdauer des Matches auf’s Tempo und erzielten erstmals eine 7-Tore-Führung (18:11) in der 44. Minute. Am Ende streiften die Damen von Hypo NÖ den ersten Titel mit der WHA Summer Challenge deutlich mit 21:14 ein und gingen als klarer Sieger vom Parkett.

Nina Neidhart, Hypo NÖ: "Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen, hatten Schwierigkeiten im Abschluss, auch in der Deckung sind uns Fehler unterlaufen. Mit Seitenwechsel haben wir auch die Deckung umgestellt und das Spiel unter Kontrolle gebracht. Dieser Sieg war extrem wichtig. Wir wollten sehen wo wir stehen als Mannschaft. Dieser Sieg zeigt, dass wir am richtigen Weg sind. Es wartet aber auch noch Arbeit auf uns."