Hypo Niederösterreich verpflichtet Bárány Krisztina

Hypo Nö sichert sich Verstärkung für die neue Saison. Bárány Krisztina, die derzeit beim ungarischen Zweitligisten PC TRADE Szeged KKSE unter Vertrag steht, wird auf der Rückraum Position für neunen Wind sorgen.


10592955_345025872330818_6416679397652401474_n.jpg-Handball Hypo NÖ

Bárány Krisztina wird ab kommender Saison für die Südstadtärinnen auflaufen. Krisztina wurde am 24. April 1994 in Győr (HUN) geboren, wo sie 2002 mit dem Handballspielen begonnen hat. 2011 durfte sie erstmals mit der Kampfmannschaft ihr erstes Spiel bestreiten, worauf sie gleich die Einberufung in das ungarische Jugendnationalteam erhielt. Nach ihrer Matura wechselte die 1,90m große Rückraumspielerin nach Veszprem, zur zweiten Mannschaft von Györ. Anschließend folgten Saisonen bei Eger, Debrecen und schließlich Szeged.

„In meiner Familie gibt es sehr viele Handballer, das Handballspielen wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Ich war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und wollte den Schritt ins Ausland wagen. HYPO NÖ hat mich auf Anhieb angesprochen, weshalb ich das Angebot ohne viel zu zögern angenommen habe. Ich freue mich auf die neue Herausforderung! Ich kann es kaum erwarten, gemeinsam mit meinem Hund den neuen Lebensabschnitt zu beginnen.“ - freut sich die Ungarin.

Gerhard Haidvogel, Geschäftsführender Obmann von Hypo Niederösterreich freut sich über die Neuverpflichtung:“ Wir freuen uns sehr, dass sich Krisztina für HYPO Niederösterreich entschieden hat. Krisztina hat das Handballspielen bei Györ gelernt wo sie alle Altersstufen und Ausbildungen durchlaufen hat. Sie ist ein große und präsente Spielerin die mit ihren 24 Jahren super zu unserem Team und unserer Strategie passt. Wir sind überzeugt, dass wir uns mit Krisztina noch besser weiterentwickeln werden.“