HYPO WU14: Von September bis Mai die perfekte Saison!

Klarer 23:14 Sieg im Finale der ÖMS 2018 gegen WAT Atzgersdorf!


Mannschaft WU14.jpg-Handball Hypo NÖ

Grunddurchgang 12 Spiele/12 Siege/+208 Tore, Meister-Playoff 6 Spiele/6 Siege/+84 Tore und ÖMS 2018 4 Spiele/4 Siege/+41 Tore, das sind die nackten Zahlen einer perfekten Saison der WU14. Von Anfang an arbeitete das Team auf das Finale in der ÖMS hin und wie zu erwarten war der Gegner WAT Atzgersdorf.

Nur am Anfang konnten die Wienerinnen das Spiel ausgeglichen gestalten. Nachdem allerdings die Abwehr immer sicher stand bekamen die HYPO-Mädchen Zugriff auf die Gegnerinnen aus dem 23. Wiener Bezirk. Diese bissen sich die Zähne an der Südstadt-Deckung aus und liefen in einen Konter nach dem anderen. Im gebundenen Spiel konnten Pandza&Co. Immer wieder mit schön vorgetragenen Kombinationen und sehr diszipliniertem Spiel die Abwehrformation von Atzgersdorf düpieren. Bereits zur Halbzeit (16:6) war klar dass es nur einen Sieger geben kann.

 

In der 2. HZ wurde der Spielstand klug verwaltet und alle Kaderspielerinnen kamen noch zum Einsatz. Mit dem Schlusspfiff war die perfekte Saison Realität und die HYPO-Mädchen konnten sich mit einer weiteren Goldmedaille und dem Staatsmeistertitel 2018 schmücken.

Die beiden HYPO Spielerinnen Ana Pandza (beste Mittelspielerin) und Isa Hage (beste Deckungsspielerin) wurden zudem ins Allstarteam gewählt.

Trainer Hage: „Ich freue mich für die Mädchen, die es nicht immer leicht mit mir hatten. Sie haben immer wenn es darauf ankam ihre Qualität gezeigt, die in Österreich ihresgleichen sucht in dieser Altersklasse. Ich hoffe dass sie einiges lernen konnten, denn jetzt beginnen die Jahre wo sich entscheidet in welche Richtung die Karriere im Handball geht. Es freut mich auch dass in allen Spielen der heurigen Saison immer alle Kaderspielerinnen zum Einsatz gekommen sind, egal in welchem Spiel.“

Aufstellung:

Rührig, Nussbaumer; Wech, Hajra, Straus, Krkic, Hage, Tomic, Schweighardt, Dotter, Petrovic, Pandza, Dilic.