Sieg gegen die Devils aus Perchtoldsdorf

Hypo NÖ feierte am Samstagabend einen 23:35 (18:8) Sieg gegen die Devils aus Perchtoldsdorf. Zu Beginn konnten die Zuschauer in Perchtoldsdorf eine ausgeglichene Partie verfolgen. Allerdings konnte HYPO NÖ nach 20 gespielten Minuten seiner Favoritenrolle gerecht werden und verließ das Parkett mit einem deutlichen 23:35 Sieg.  


0016454_Hypo NOE Foto.JPG-Handball Hypo NÖ

Donnerstagabend gastierte der österreichische Serienmeister bei den Perchtoldsdorf Devils/Vöslauer HC. Unter den Perchtoldsdorferinnen fand sich auch ein bekanntes Gesicht wieder. Nina Stumvoll, ehemalige Nationalteamspielerinn und Stammspielerin bei HYPO NÖ. Stumvoll gewann mit HYPO NÖ mehrere CUP-Titel sowie Meistertitel, ebenso stehen zahlreiche Champions League Einsetze auf ihrem Lebenslauf.

Dedic&Co gingen zu Beginn etwas unkonzentriert in die Partie, nach 10 gespielten Minuten hieß es 5:6 für die Südstädterinnen. Die anschließende Ansprache am Rande des Spielfeldes von Chef-Coach Feri Kovacs zeigte Wirkung, nach 5 Toren in Folge erhöhte HYPO NÖ den Spielstand auf 5.10. In die Halbzeitpause ging es mit einer 8:18 Führung. In der zweiten Spielhälfte zeigte sich die Mannschaft konzentriert und setzte sich schließlich, verdient mit 23:35 durch.

Beste Werferinnen für Hypo NÖ: Wess mit 8 und Dedic mit 7 Toren.