HYPO NÖ setzt sich klar gegen HIB Graz durch

Samstagabend startete Hypo NÖ in die neue WHA-Saison. Der österreichische Serienmeister empfing HIB Graz.  Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase entschieden Mirela Dedic &Co die Partie schließlich mit 29:15 (15:10) klar für sich.


23511035_10154959466851434_5285280079595666949_o.jpg-Handball Hypo NÖ

Samstaghabend gastierten die Steirerinnen aus Graz in der Südstadt. In der ersten Runde der WHA empfing der österreichische Serienmeister die Damen aus HIB Graz. Die Gäste zeigten zu Beginn der Partie eine starke Leistung. In den ersten 25 Minuten konnten die Zuschauer eine ausgeglichene Partie verfolgen. Keiner der beiden Teams konnte sich in der Anfangsphase absetzten. Das 14:10 (26. Spielminute) durch Claudia Wess brachte erstmals die 4 Tore Führung für den Serienmeister. In die Halbzeitpause ging es mit einem 15:10.

Die zweite Spielhälfte verlief mehr nach Wunsch von Chef-Coach Feri Kovacs. Bereits nach 15 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit erzielte Teodora Magurean das 21:12, erstmals die 9 Tore Führung für den Serienmeister. Trotz Paraden von Grazer Torfrau Jessica Magg  setzte sich Hypo Nö im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit deutlich ab. Am Ende hieß es 29:15.

 „Wir wollten mit einer guten Partie in die neue WHA-Saison starten. Das ist uns denke ich auch gelungen. Wir konnten alles umsetzen was wir uns vorgenommen haben.“ – freut sich Team Kapitänin Mirela Dedic.

Topscorer HYPO NÖ: Wess 5, Bárány und Neidhart je 4.

Das nächste WHA Spiel:

Mi.

12.09.201

8 19:45  

Hypo NÖ vs. Union St. Pölten